Einladung zur Podiumsdiskussion

 

Sucht - Was kann man tun?

 

Mittwoch, 27. März 2019, 18:00 Uhr
Rathaushof - Rathausplatz 1, 9300 St. Veit an der Glan

 

Immer mehr Menschen geraten in ein Abhängigkeitsverhältnis. Drogen und Alkohol zählen zu den am meisten verbreiteten Suchtformen, jedoch gibt es eine vielzahl mehr an Suchtformen, welche Menschen in den Bann ziehen und sie somit krank werden lässt und sie aus ihrem sozialen Gefüge reisst. Wie dem entgegnen und was kann man dagegen tun. All diese Fragen werden die TeilnehmerInnen der Podiumsdiskussion versuchen zu beantworten.

Nach einem Impulsvortrag von

- Univ.-Prof. Dr. Herwig Scholz

 

diskutieren:

- LHStv.in Dr.in Beate Prettner
- Dr. Karl Nessmann
- Mag.a Maria Magdalena Witting

 

zum Thema. Die Diskussion wird von Mag.a (FH) Nina Gaugg und Mag. Alexander Knes moderiert.

 

LHStv.in Dr.in Beate Prettner, Gesundheitsreferentin
"Der Kampf gegen Sucht und Süchte kann nur erfolgreich sein, wenn wir ihn als gesamtgesellschaftlichen Auftrag verstehen und wenn wir konsequent und beharrlich an vielen Schrauben drehen. Denn genauso wenig, wie es nicht EINE Ursache für Sucht gibt, gibt es auch nicht nur EINE Maßnahme dagegen - wir brauchen ein ganzes Bündel."
Univ.-Prof. Dr. Herwig Scholz
Gründer der Abteilung für Neurologie und Psychosomatik am LKH Villach sowie des KH de La Tour in Treffen. Anerkannter Suchtexperte. "Unter Sucht verstehen wir die Flucht bestimmter gefährdeter Menschen vor der Realität, die wir durch ausreichende Zuwendung und Information schützen und behandeln könnten."
Dr. Karl Nessmann
Betroffener, Buchautor und Blogger zum Thema Prävention (www.wayofcarl.at)
"Sucht ist eine schwere Krankheit. Sie kann durch Prävention verhindert werden und es gibt zahlreiche Wege aus der Krise. Die SEHN-SUCHT spielt dabei eine zentrale Rolle."
Mag.a Maria Magdalena Witting
Geschäftsführerin von Oikos - Verein für Suchtkranke
"Süchte sind entgleiste Sehnsüchte des Menschen in seiner Suche nach Vollkommenheit und Glück.";Niccolò Machiavelli

 

Die Buchhandlung Besold wird mit einem Büchertisch anwesend sein.

Univ.-Prof. Dr. Herwig Scholz

LHStv.in Dr.in Beate Prettner

Dr. Karl Nessmann

Mag.a Maria Magdalena Witting

VERANSTALTUNGSANMELDUNG

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Teilnehmer insgesamt

Sicherheitscode: captcha